Hochzeits-Check

Einige Tipps vorab...

 

Für die Auswahl einer Rednerin oder eines Redners und für die Vorbereitung einer der schönsten Tage Ihres Lebens möchte ich Ihnen gerne ein paar Tipps mit auf den Weg geben:

Schauen Sie sich im Internet auch die Angebote anderer Rednerinnen und Redner an und vergleichen Sie die dort genannten Leistungen sowie die Preise! Sehen Sie nach, ob Sie zu dem angegebenen Honorar noch die Mehrwertsteuer hinzurechnen müssen und welche Fahrtkosten berechnet werden.


Sie haben sich für eine Freie Trauung entschieden. Wichtig ist, dass zwischen dem Redner und Ihnen die Sympathie stimmt! Haben Sie den Mut, gegebenfalls einem Redner abzusagen.

Für die erste Planung der Zeremonie ist der Ort entscheidend, zumal eine Kirche für solche Feiern häufig nicht zur Verfügung gestellt werden.

Überlegen Sie auch, ob die Zeremonie und die anschließende Feier am gleichen Ort stattfinden soll.

Machen Sie sich früh genug Gedanken über die musikalische Gestaltung. Wählen Sie eine Musik, die zu Ihnen passt und die Ihnen gefällt. Bei der Zeremonie ist beides möglich: Livemusik oder Musik von CD.

Bei der Freien Trauung ist es selbstverständlich möglich, Ihre Familie, Freunde und Bekannte in die Gestaltung mit einzubeziehen. Gerne können diese auch bei den Vorbereitungsgesprächen anwesend sein.

Am Hochzeitstag stehen Sie im Mittelpunkt. Aber was sagt man bei einer Freien Trauung zueinander? Gibt es ein Eheversprechen? Schreiben Sie sich doch einfach einmal, jeder für sich, von der Seele, was Sie Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner in diesem wichtigen Augenblick gerne sagen würden.

Auch eine Freie Trauung als weltliche Zeremonie ermöglicht es, den Bund fürs Leben unter Gottes Segen zu stellen. Klären Sie als Paar miteinander ab, ob Sie ein Gebet oder einen Segen während der Feier wünschen.